Medienkompetenz für Schüler: digitale Medien kompetent und kritisch nutzen

Praxisorientierte Schulungen

Unsere Schulungen vermitteln an praxisorientierten Beispielen die Anforderungen und Umsetzung der DSGVO und sensibilisieren die Teilnehmer für die Themen Datenschutz und Informationssicherheit.

Qualifizierte Berater

Unsere erfahrenen Experten setzten ihre Schulungskompetenz zielgruppengerecht ein und vermitteln praxisnah, informativ und rechtssicher die Grundlagen und Spezialthemen zum Datenschutz.

Passgenaue Angebote

Mit individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Schulungen vermitteln wir nicht nur die Basics im Datenschutz, sondern auch fachspezifische Kenntnisse in allen Bereichen des Datenschutzes und der Informationssicherheit.

 

Mit unserem Digital Safety Day haben wir einen Workshop für Schüler ins Leben gerufen, mit dem wir die Medienkompetenz der Kinder und Jugendlichen fördern wollen. Als Weiterentwicklung der Initiative “Datenschutz geht zur Schule” wollen wir Schüler für den sicheren und bewussten Umgang mit dem Internet und den digitalen Medien sensibilisieren.

Spätestens mit dem Eintritt in die weiterführende Schule, häufig sogar schon in der Grundschule, bekommen viele Schüler ihr eigenes Smartphone. Für die Eltern ist es in erster Linie eine Absicherung, jederzeit für ihre Kinder erreichbar zu sein, für die Kinder eröffnen sich mit dem Smartphone dagegen ungeahnte Möglichkeiten. Insbesondere, wenn eine intensive Begleitung durch die Eltern bei der Nutzung des Smartphones fehlt, kann der Konsum nicht altersangemessener Inhalte in Verbindung mit fehlender oder unausgereifter Medienkompetenz weitgreifende Folgen haben. Bewegungsmangel, Müdigkeit und Konzentrationsschwäche, Internet-, Spiel- oder Social-Media-Sucht, aber auch Cybermobbing und Cyber-Grooming gehören zu den Folgen. Die unbedachte Eingabe persönlicher Daten oder Posten persönlicher Fotos und Videos kann fatale Folgen haben.

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, den Kindern und Jugendlichen, sowie Eltern und Lehrern, nicht nur die Chancen, sondern auch die Gefahren der Smartphone-Nutzung zu verdeutlichen und einen bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit den digitalen Medien zu fördern. Dabei legen wir als Datenschutzexperten unseren Focus auf den Schutz der persönlichen Daten, denn Datenschutz für Kinder und Jugendliche ist eine wichtige Voraussetzung bei der Nutzung digitaler Medien. In unseren Datenschutz-Vorträgen an Schulen erklären wir beispielsweise einen kompetenten Umgang mit Apps und App-Berechtigungen, zeigen auf, was Firmen wie Google mit unseren persönlichen Daten machen und wie Datenschutz und Sicherheit auf dem Smartphone gewährleistet werden. Was bedeutet das Recht am eigenen Bild, was passiert, wenn persönliche Daten oder Bilder in fremde Hände gelangen? Was bedeutet die Aussage ”das Internet vergisst nie”? Wie lassen sich gefälschte Inhalte erkennen und wie soll auf Cybermobbing und Cyber-Grooming reagiert werden? Anhand praxisnaher Beispiele sensibilisieren wir Kinder und Jugendliche, Lehrer und Eltern für den Schutz der persönlichen Daten im Internet.

 

Mit unserem Digital Safety Day richten wir uns direkt an Schulen und vermitteln Schülern, Lehrern und Eltern den sicheren Umgang mit dem Smartphone und anderen mobilen internetfähigen Geräten. Anhand praxisnaher Beispiele sensibilisieren wir Kinder und Jugendliche für den Schutz der persönlichen Daten im Internet.

  • Förderung der Medienkompetenz
  • sicherer, bewusster und sinnvoller Umgang mit dem Smartphone
  • Sensibilisierung für mögliche Gefahren im Umgang mit Messenger Diensten wie WhatsApp
  • kompetenter Umgang mit Apps und App-Berechtigungen
  • gezielte Information der Eltern und Lehrer
  • Video- und Präsenzschulungen
  • Praxisorientierte Beispiele
  • attraktive Preisgestaltung für Schulen

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Holen Sie sich jetzt ein Angebot ein!

Wir vermitteln den Kindern und Jugendlichen Ihrer Schule ein Gefühl für den Datenschutz und fördern einen sicheren, bewussten und sinnvollen Umgang mit dem Smartphone. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot

 

GESCHLOSSEN

GESCHLOSSEN

Warum müssen persönliche Daten geschützt werden?

Datenschutz ist wichtig, weil wir uns so vor Datenmissbrauch schützen können. Werden persönliche Daten für Unbefugte zugänglich, kann das schwerwiegende Folgen haben.

Was bedeutet “das Internet vergisst nie”?

Inhalte, die im Netz stehen, lassen sich auch nach Jahren noch über eine Suchmaschine finden und sind zumeist nur vom Seitenbetreiber zu löschen.

Was versteht man unter Medienkompetenz?

Medienkompetenz bezeichnet die Fähigkeit, die verschiedenen Medienkanäle und deren Inhalte kompetent und kritisch zu nutzen und sicher mit ihnen umzugehen.

Wo finde ich auf meinem Handy den Datenschutz?

Bei den meistens Anbietern findet sich unter den Einstellungen der Reiter Datenschutz, wo Einstellungen für die verschiedenen Apps vorgenommen werden können.

Warum soll man App-Berechtigungen prüfen?

Viele Apps speichern Daten von uns, die für die Funktion der App nicht notwendig sind. Mit dem Entziehen der App-Berechtigung werden die Daten nicht weitergegeben.

Schützt ein System-Update mein Handy?

Updates vom Hersteller können Sicherheitslücken schließen, durch die unsere privaten Daten von Hackern kopiert werden können.

Wie können Schüler für Datenschutz am Smartphone sensibilisiert werden?

In Workshops und Schulungen werden Kinder und Jugendliche informiert, aufgeklärt und für mögliche Gefahren sensibilisiert. Sie lernen einen sicheren und bewussten Umgang mit dem Smartphone.

Was ist Cybermobbing?

Unter Cybermobbing versteht man Beleidigungen, Bedrohungen oder Belästigungen von Personen über Smartphones, E-Mails, Websites, Foren, Chats und Communities.

Copyright 2022. Alle Rechte vorbehalten. By mayfeld.de